Logo

Aktuell / Presse           Bonn-Ausweis

Startseite
Unsere Corona-Sonderaktionen 
Termine 2021 
    ... zum Download (pdf)
Neue Touren
Neu: Unsere Merchandising-Artikel
 
Aktuell / Presse / 30-jähriges Jubiläum
Infos zur Teilnahme
enEnglish language city tours
Newsletter
Die StattReisen-Card
 
Stadtführungen
    Deutschsprachige Führungen
    Guided tours in English
 
Theatertouren / Spezialtouren
    Shoppen in Bonn vor 100 Jahren
    Spionage in Bonn
    Die Historische Stadtrevue
        ... als Stadtführung
        ... als Weihnachtsspecial im Theatersaal
    Mit dem Nachtwächter durch Bonn
        ... als Führung
        ... als Führung mit Nachtwächter-Schmaus
        ... als Englische Führung: "The Night Watchman"
        
Unsere Sonderprogramme
    Besuche in den Häusern des Bundes
    Kochen auf Rheinisch
    Bonn for Beginners
    Radtouren
    Die Rheinische Butterfahrt
    Umlandtouren
    Schulprogramme
    Stadtspiele
    Vorträge
    Bahnhofstour
    Bonner Friedhöfe
 
Stadtführer werden
(Ausbildungskurse)

 
Kontakt
 
Über StattReisen
    ... in Bonn
    ... in anderen Städten
 
FBStattReisen bei Facebook
 
Impressum

 

19.08.2021: StattReisen-Festival am 5. September
StattReisen Bonn lädt am 5. September zum Sommerfestival mit 30 Stadtführungen, Radtouren und Theaterführungen in ganz Bonn.

"Bonn erleben pur" heißt es am 5. September von morgens bis abends beim StattReisen-Festival von StattReisen Bonn. Mit einem ganztägigen Programm präsentiert StattReisen mehr als 30 verschiedene Stadtführungen, Radtouren und Theaterführungen über ganz Bonn verteilt. Von morgens 11 bis abends um 11 gibt es Touren in Bonn, in Beuel und in Bad Godesberg. Ob in der Innenstadt, im Amerikanischen Viertel oder in der Weststadt. Ob mit der Perle Berta auf Einkaufstour, mit Spionen im Regierungsviertel oder mit dem Nachtwächter zu den dunklen Orten der Stadt. Überall erwartet die Teilnehmer ein neues Bonn-Erlebnis.

Los gehts um 11:00 h mit Touren zu geheimnisvollen Orten in der Innenstadt, durch die Weststadt und zu einer Spurensuche im Regierungsviertel. Ebenfalls um 11 Uhr starten auch die ersten Radtouren, u.a. zu den Traumschlössern entlang des Rheins. Um 12:00 h geht's dann auf die erste Theatertour mit der "Perle Berta", die die Teilnehmer in die Bonner Geschäftswelt um 1900 führt. Besonders breit ist das Angebot dann ab 14:00 h. Da können Interessierte u.a. zwischen Touren in Beuel, Godesberg, Nordstadt oder Südstadt wählen. Zum Abend gibts dann einen Brauhaus-Rundgang und schließlich den beliebten Nachtwächter-Rundgang, den man diesmal wahlweise in deutsch oder englisch buchen kann.

Alle Touren können hier auf unserer Internet-Seite gebucht werden. Für die Teilnahme gelten die 3-G-Regeln, solange der Inzidenzwert in Bonn über 35 liegt.



 

01.07.2021: Kostenlose Teilnahme für Bonn-Ausweis-Inhaber

Wir freuen uns, den Inhabern des Bonn-Ausweises eine Neuerung mitteilen zu können.
Als Inhaber eines gültigen Bonn-Ausweises können Sie jetzt kostenlos an unseren Stadtführungen und Radtouren teilnehmen. Voraussetzung ist eine -ebenfalls- kostenlose Anmeldung über diese Seite. Bitte geben Sie bei der Buchung den Rabattcode "Bonn-Ausweis 21" ein und Sie erhalten eine Bestätigung per Mail. Am Treffpunkt der Tour bitten wir Sie dann, die ausgedruckte Anmeldung und den Bonn-Ausweis vorzuzeigen. Bei mehreren angemeldeten Personen muß jeder Teilnehmer einen Bonn-Ausweis vorweisen.

Die kostenlose Teilnahme wird ermöglicht durch eine großzügige Spende des Bonner Spendenparlamentes und gilt für alle unsere offenen Stadtführungen und Radtouren.

Bitte beachten Sie: Der Rabatt gilt nicht für unsere Exkursionen (z.B. Rheinische Butterfahrt), nicht für Spezialtouren (Spionage in Bonn) und nicht für solche Veranstaltungen, die wir nur in Kooperation mit anderen Veranstaltern anbieten (z.B. Siebengebirgsmuseum).



 

31.05.2021: StattReisen Bonn beginnt mit "Neustart 21" wieder mit Präsenz-Stadtführungen.
Am 13. Juni gibt es einen ganzen Tag lang 21 offene Touren aus allen Bereichen.

Unter dem Titel "Neustart 21" startet StattReisen Bonn am Sonntag, den 13.Juni mit 21 verschiedenen Stadtführungen endlich wieder mit den offenen Stadterkundungen durch Bonn. Von 11 bis 21 Uhr gibt es über den Tag verteilt fast stündlich unterschiedliche Angebote in ganz Bonn. So gibt es Stadtführungen aller Art, aber auch Radtouren und auch der Nachtwächter ist auf der Straße unterwegs. Die Touren sind auch für Nicht-Geimpfte mit dem üblichen Abstand offen, und es gibt außerhalb der Innenstadt keine Maskenpflicht. Allerdings ist eine vorherige Anmeldung über unsere Webseite erforderlich.

"Wir sind heilfroh, endlich wieder loslegen zu können und stehen mit allen unseren Kräften am 13. Juni bereit", so Organisator Norbert Volpert. Zwar hatten die StattReiser in der langen Zeit der Pandemie zahlreiche Alternativen entwickelt und werden diese auch weiterhin anbieten. Dazu zählten die Online-Touren per Internet, zahlreiche Tipps zum Selbsterkunden und zuletzt die Alternative Kirschblütentour. "Dafür haben wir zwar viel Lob bekommen. Aber wir haben auch gemerkt, daß die Leute mehr als alles andere auf das persönliche Erlebnis warten", so Volpert.

Los geht es am 13. Juni um 11:00 h mit -was sonst- einer Beethoven-Tour, aber zeitgleich geht es bpsw. auch ins Amerikanische Viertel, zu den berühmten Bonnerinnen und per Rad zu den Traumschlössern am Rhein. Nachmittags geht es dann zu verschiedenen Thementouren durch die Innenstadt, durch Beuel und zur ehemaligen Flakkaserne auf dem Venusberg. Und natürlich dürfen Nordstadt, Südstadt und Weststadt nicht fehlen, ehe dann am Abend der Nachtwächter um 21:00 h zur letzten Tour in sein Horn bläst.

Alle Termine finden Sie hier.



 

01.04.2021: StattReisen lädt zur alternativen Kirschblüten-Tour

Zur diesjährigen Kirschblüte hat sich der Verein StattReisen Bonn erleben etwas ganz besonderes ausgedacht. Eine spezielle Route führt per Rad oder auch zu Fuß zu zahlreichen Standorten der Kirschblüte in ganz Bonn, die oft unbekannt oder versteckt sind, aber genauso das Herz erfreuen wie die Bäume in der Nordstadt (die in Bonn oft als "Altstadt" bezeichnet wird). Eigenständig und entsprechend der aktuellen Coronabestimmungen kann man sich so auf die Suche nach den schönsten Standorten machen.

Wegen der breitflächigen Verteilung über das Stadtgebiet kann es nicht zu so großen Menschenansammlungen kommen wie in der Nordstadt. Die Karte können Sie hier herunterladen und ausdrucken. Die Route beginnt in der Innenstadt am Sterntor und führt die Interessenten auf beide Seiten des Rheins. Die Länge der ganzen Route beträgt knapp 15 Kilometer.

Im vergangenen Jahr 2020 begann die Kirschblüte Anfang April. Der massive Andrang in die engen Straßen der Nordstadt führte dann dazu, daß die Stadtverwaltung das gesamte Viertel vom 8. bis zum 17. April komplett absperrte und diese Absperrungen auch aufwendig kontrollierte.



 

22.03.2021: Ab sofort bieten wir Führungen als Online-Übertragungen live im Internet!

Ab sofort schlagen wir ein neues Kapitel bei StattReisen auf und bieten Online-Stadtführungen durch Bonn über die Zoom-Plattform an. Dafür haben wir als Kooperationspartner die Firma wimroo gewonnen. Die Online-Führungen sind in der Terminliste markiert und können, genauso wie alle anderen Führungen, über den Buchungsbutton gebucht werden.
Sie erhalten dann im Vorfeld der Übertragung per Mail den Link zur Veranstaltung.

Und das besondere daran: Sie sind immer im Kontakt und können zuschauen, zuhören, oder Fragen stellen. So müssen Sie auf kein Bonn-Erlebnis verzichten und sind trotzdem mittenmang dabei.



 

01.12.2020: StattReisen baut die 94. Bonner Weihnachtseisenbahn!

Vor zwei Jahren schauten die Bonner traurig in die Zukunft, denn es wurde bekannt, daß die berühmte Weihnachtseisenbahn zum letzten Mal aufgebaut werden sollte. Aber bei uns geht die Tradition weiter und daher bauen wir in unserem Schaufenster am Belderberg die 94. Bonner Weihnachtseisenbahn auf. Und dafür ist es uns gelungen, eine ganz besonders künstlerische Modellbahn der Spur Z zeigen (und fahren) zu können. Natürlich darf dabei der Bonner Hauptbahnhof nicht fehlen und da paßt es doch wunderbar, daß gleich zwei Modellbaufirmen im Laufe der Geschichte den Bonner Bahnhof en miniature nachgebaut haben.



 

30.05.2020: Es geht wieder los!!!

Nach der neuesten Landesverordnung dürfen wir ab dem 30. Mai 2020 wieder Stadtführungen durchführen.

Das freut uns natürlich sehr und wir tun alles dafür, möglichst viele der am Jahresanfang geplanten Programme auch durchzuführen. Mit einigen unserer Touren müssen wir noch etwas warten.
Für die Teilnahme gelten noch einige Regeln, die wir streng einhalten müssen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und alle müssen einen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einhalten. Außerdem müssen Sie sich vorher mit Namen, Adresse und Telefon-Nummer anmelden. Das können Sie online auf dieser Seite machen oder per Telefon/Mail.



 

17.12.2019: Umzug in ein neues Büro

Liebe Freundinnen und Freunde von StattReisen Bonn,

das StattReisen-Büro zieht um. Im neuen Jahr werden wir am Belderberg zu finden sein. Alle Infos dazu gibt es demnächst im neuen Newsletter. Aber es wird einige Zeit dauern, bis wir dort wieder voll arbeitsfähig und gut erreichbar sind. Daher empfehlen wir für Anfragen bis dahin den Kontakt per E-Mail. Darauf können wir schnell antworten und Ihre Wünsche umsetzen.

Das Programm für die offenen Touren läuft unverändert weiter. Termine bis einschließlich Februar 2020 finden Sie auf unserer Internet-Seite. Auch Tickets dafür können Sie wie gewohnt über unsere Internet-Seite kaufen. Ebenso Geschenk-Gutscheine für alle Touren aus dem Programm.

Vor Beginn der neuen Saison (ab März 2020) werden wir auch alle weiteren Termine für das Jahr 2020 veröffentlichen. Gruppentouren können jederzeit wie gewohnt bei uns gebucht werden.



30-jähriges Jubiläum von StattReisen Bonn erleben e.V.
30 Jubiläumstouren mit Prominenten aus Bonn und Umgebung.

Die Jubiläumsführungen
30 Jahre StattReisen Bonn
Die Termine im Überblick
Unser Blog zum Jubiläum

Mit einem umfangreichen Jubiläumsprogramm startete der Verein StattReisen Bonn erleben e.V. 2019 in sein 30-jähriges Jubiläum. Dazu gab es zahlreiche Sonderveranstaltungen und Überraschungen. Für das Jubiläumsjahr hatte StattReisen Bonn 30 besondere Stadtführungen mit prominenten Bonnern und Bonnerinnen organisiert, die alle auf ihre sehr persönliche Weise ein Bild von Bonn oder vom Bonner Umland vermittelten.
Wir wollten unsere Freunde, Kooperationspartner und Fachleute gewinnen und haben sie gebeten, zu unserem Jubiläum eine Stadtführung aus ihrer ganz persönlichen Sicht durchzuführen. Von den Rückmeldungen waren wir geradezu überwältigt und so konnten sich alle Bonner und Bonnerinnen darauf freuen, im Laufe des Jahres an 30 sehr individuellen und ungewöhnlichen Touren teilnehmen zu können. Alle Jubiläumstouren wurden kostenlos angeboten.

Die nächsten Jubiläumsführungen:
Am Donnerstag, den 19.03.2020 ziehen wir mit dem bekannten Bonner Fotografen Volker Lannert durch die Stadt und erfahren dabei an verschiedenen Orten, wie gute Bilder entstehen, was für Überlegungen im Vorfeld anzustellen sind und wie man die besten Motive findet. Dabei gibt es sicher auch ein paar Geschichten über die Arbeit als Profi-Fotograf. Treffpunkt hierfür ist um 16:00 h am Beethoven-Denkmal auf dem Münsterplatz.

Am Sonntag, den 22.03.2020 freuen wir uns dann auf den Besuch im Stadion des BSC, wo uns der Pressesprecher Michael Pieck höchstselbst durch das Stadion führen wird. Gerade in diesem Jahr hat der Bau des Bonner Architekten Ernst van Dorp ja nochmal an Bedeutung gewonnen. Und das besondere bei der Tour: im Anschluß sind wir zum Regional-Liga-Spiel gegen den Wuppertaler SV eingeladen. Treffpunkt ist um 13:00 h am Eingang zum Stadion an der Kasse "Heim", Zugang von der Kölnstraße aus.

30 Jahre StattReisen Bonn
Seit nunmehr 30 Jahren haben wir kreative Stadtprogramme entwickelt, Tausende von Führungen durchgeführt, Theaterstücke inszeniert und Stadtspiele erfunden. Wir haben aber auch den Bonn-Tourismus auf neue Beine gestellt und den Begriff 'Stadtführung' wieder zu einem modernen Begriff gemacht. Heute können Bonner und Bonn-Besucher zwischen mehr als 50 verschiedenen Angeboten auswählen. Ebenso viele Stadtführer und Stadtführerinnen stehen für diese Angebote zur Verfügung. Zu den Angeboten gehören Themenführungen und Stadtteilführungen ebenso wie Radtouren, Umlandtouren und Stadtspiele. Besonderer Beliebheit erfreuen sich auch die inszenierten Theatertouren, für die eine ganze Truppe von Schauspielern bereitsteht. Mit diesen Formaten können wir auch viele neue Interessierte gewinnen. Besonders bekannt geworden sind die Spionagetour durch Bonn, die Einkaufstour mit der „Perle Berta“ und die Original-Nachtwächtertour. Regelmäßig bildet der Verein auch neue Stadtführer aus und entwickelt neue Touren.


Hier alle Termine im Überblick:
Die Jubiläumstouren sind kostenlos; eine Anmeldung ist nur für die "Bonner Feger" erforderlich.

 1.) Fr. 12.04.2019 16:00 Brigitte Denkel Nordstadt-Planung Treffpunkt: Maxstraße, Ecke Breite Straße
 2.) Sa. 27.04.2019 14:00 Felix von Grünberg Tannenbusch Treffpunkt: Platz vor dem Einkaufszentrum, U-Bahn Tannenbusch-Mitte
 3.) So. 05.05.2019 14:00 Klaus Thull Leuchtreklamen Treffpunkt: Straßenbahnhaltestelle Thomas-Mann-Straße
 4.) Mi. 15.05.2019 09:00 Marcel Zielinski (VfG) Unterwegs mit dem „Bonner Feger“ Treffpunkt: Vor dem Eingang des VfG, Quantiusstraße 2 (Anmeldung erforderlich!!)
 5.) Mi. 22.05.2019 17:00 Dr. Norbert Schloßmacher Godesburg/Michaelskapelle Treffpunkt: auf der Godesburg, am Modell der Burg
 6.) Mi. 19.06.2019 16:00 Gregor Bünnagel, Hbf. Bonn Bahnhofsmission Treffpunkt: Bahnhofsmission, Gleis 1
 7.) Sa. 13.07.2019 17:00 Jürgen Rausch Bundesbüdchen Treffpunkt: Ersatz-Bundesbüdchen
 8.) Sa. 03.08.2019 15:00 Andrea Lummert Urban sketching Treffpunkt: Beethovendenkmal, Münsterplatz
 9.) Mi. 21.08.2019 17:00 Stefan Drößler Bonner Kino-Geschichte Treffpunkt: Gangolfstraße 2, vor dem Basic Bio–Markt
10.) So. 15.09.2019 15:00 Elmar Schulze Messing Bonner Kaffeekultur Treffpunkt: Beethovendenkmal, Münsterplatz
11.) Sa. 21.09.2019 11:30 Sebastian Schuster Petersberg Treffpunkt: vor dem Bahnhof in Königswinter an der Bahnhofsallee
12.) Do. 03.10.2019 15:00 Carl J. Bachem Historisches Vilich Treffpunkt: vor der Apsis von St. Peter, Adelheidisstraße in Bonn-Beuel-Vilich
13.) Sa. 05.10.2019 14:00 Hans-Helmut Schild Tourismus in Königswinter Treffpunkt: vor der Terasse des "Kaufmannsladen" in der Drachenfelsstraße 14 in Königswinter
14.) Mi. 09.10.2019 17:00 Kraftwerksmitarbeiter Heizkraftwerk Nord Treffpunkt: vor der Schranke zum Eingang des Heizkraftwerks in der Karlstraße 2-6
15.) Do. 24.10.2019 17:00 Dr. Michael Herkenhoff Handschriften und frühe Drucke in der ULB Treffpunkt: vor der Universitäts-Bibliothek, Adenauerallee 39-41
16.) Sa. 09.11.2019 14:45 Hansi Zinn Aussichtsplattform Stadthaus Treffpunkt: Rolltreppenaufgang zum Stadthaus an der "Stadthaus-Loggia"
17.) Fr. 15.11.2019 17:00 Kraftwerksmitarbeiter Heizkraftwerk Nord Treffpunkt: vor der Schranke zum Eingang des Heizkraftwerks in der Karlstraße 2-6. Der ursprüngliche Termin am 19.10. musste aus betrieblichen Gründen verschoben werden.
18.) Sa. 23.11.2019 14:00 Dr. Wolfgang Isenberg Mondorf im Wandel Treffpunkt: am Fähranleger in Niederkassel-Mondorf
19.) Mi. 27.11.2019 14:00 Dr. Franz-Josef Talbot spektakuläre Keller in Bonn Treffpunkt: am Rheinufer vor dem Alten Zoll
20.) Fr. 29.11.2019 20:00 Christian Padberg Dad's Phonkey Impro-Konzert Treffpunkt: "Session", Gerhard-von-Are-Str. 4, Nähe ZOB
21.) Sa. 07.12.2019 11:00 Dr. Rainer Hutterer Museum Koenig Treffpunkt: Foyer des Museum Koenig, Adenauerallee 160
22.) Sa. 16.03.2020 18:00 MECK-Modellbau-Club Spur 1-Modell Treffpunkt: Tapetenfabrik Beuel, Eingang zur Sportfabrik in der Auguststraße
23.) Do. 19.03.2020 16:00 Volker Lannert Bonn mit den Augen eines Profi-Fotographen Treffpunkt: Beethoven-Denkmal auf dem Münsterplatz
24.) So. 22.03.2020 13:00 Michael Pieck Sportpark Nord Treffpunkt: Eingang zum Stadion an der Kasse "Heim", Zugang von der Kölnstraße aus

Weitere Termine folgen.

nach oben

Unser Blog zum 30-jährigen Jubiläum (oder: Was bisher geschah)

Start der besonderen Führungen war am Freitag, 12. April um 16:00 h mit einem Rundgang zu den Kirschblüten in der Bonner Nordstadt mit der bekannten Stadtplanerin Brigitte Denkel. Brigitte Denkel ist nicht nur prominent in Bonn, sondern hat auch unsere historischen Führungen immer wieder ergänzt und erweitert. Bei kühlem Wetter war die Führung mit 30 Personen bestens besucht.
Beschreibung der Führung als PDF

Am Samstag, 27.April um 14:00 h bot das Urgestein der Bonner Kommunalpolitik und ehem. Landtagsabgeordneter, Bernhard „Felix“ von Grünberg, einen Rundgang durch Tannenbusch an und stellte seine Sicht auf die Entwicklung des Stadtteils und die Erfolge der Sozialpolitik vor.
Beschreibung der Führung als PDF

Weiter ging es am Sonntag, 5. Mai mit dem bekannten Sammler historischer Baumaterialien Klaus Thull („Holzwurm und Blattlaus“) mit einem sehr speziellen Rundgang durch die Bonner Innenstadt. Er berichtete dabei von spektakulären Aktionen, mit denen er Leuchtobjekte von Bonner Geschäftshäusern rettete und deren Weiterverwendung organisierte.
Beschreibung der Führung als PDF

Einen wahrlich besonderen Rundgang gab es am Morgen des 15. Mai mit dem Verein für Gefährdetenhilfe (VfG), der einen seltenen Einblick in die Arbeit des engagierten Vereins gab. Durch die Organisation der Leiterin Nelly Grunwald konnten jeweils fünf Interessierte bei einem Einsatz der sogenannten „Bonner Feger“ mitgehen, die Tag für Tag die dunklen Ecken der Stadt aufsuchen und von Hinterlassenschaften der Drogenszene reinigen. Dabei wurden die Teilnehmer besonders vorbereitet und erfuhren dann viel über das Projekt und die Hilfsangebote des Vereins. Diese Begleitung wird auch noch an weiteren Termine im Laufe des Jahres angeboten werden.
Beschreibung der Führung als PDF

Am Mittwoch, den 22. Mai stellte dann ein echter Fachmann die Godesburg und die darunterliegende Michaelskapelle mit all ihren Besonderheiten vor. Dazu gewannen wir den amtierenden Stadtarchivar Dr. Norbert Schloßmacher, der als echter Kenner dieses berühmten Ensembles gilt.
Beschreibung der Führung als PDF

Mit dem Leiter der Bahnhofsmission, Gregor Bünnagel, erkundeten wir am Mittwoch, den 19.06.2019 um 16:00 h einen besonderen Teil des Bonner Hauptbahnhofs. Die Bahnhofsmission übernimmt bis heute vielfältige Aufgaben und konnte von manch tragischer und glücklicher Geschichte erzählen.
Beschreibung der Führung als PDF

Endlich tut sich was am „Bundesbüdchen“. Grund genug, den Betreiber des berühmtesten Gebäudes im Regierungsviertel, Jürgen Rausch, zu bitten, uns die Geschichte und die Zukunftspläne für den neuen Kiosk zu erzählen. Die Tour fand am Samstag, 13. Juli um 17:00 h statt.
Beschreibung der Führung als PDF

Seit vielen Jahren ist Andrea Lummert im Urban sketching unterwegs und wirft einen besonderen Blick auf Bonn und die Menschen in Bonn. Gemeinsam mit ihr suchten wir am Samstag, den 3. August 2019 um 15:00 h passende Orte auf und skizzierten nach Lust und Laune.
Beschreibung der Führung als PDF

Stefan Drößler ist wahrscheinlich der bekannteste Bonner Kino-Kenner und der Gründer der Kinemathek in der Brotfabrik. Mit ihm ging es am Mittwoch, den 21. August um 17:00 h zu einem Rundgang durch die Bonner Kinogeschichte.
Beschreibung der Führung als PDF

In die Bonner Kaffeekultur ging es am Sonntag, den 15.09.2019 15:00 mit Elmar Schulze Messing vom Weltladen Bonn und vom Fair-Handelszentrum Rheinland in Alfter. Denn wo heute über Fast-Food-Ketten und Einwegbecher geklagt wird, gab es früher eine vielfältige Kultur von Kaffeehäusern und -brennereien.
Beschreibung der Führung als PDF

Eine ganz besondere Tour führte uns am Samstag, den 21.09.2019 um 11:30 h nach Königswinter, wo uns kein geringerer als der Landrat Sebastian Schuster höchstselbst auf den Petersberg führte (oder besser fuhr). Mit einem besonderen Bus ging es auf das Plateau des geschichtsträchtigen Berges, wo wir dann besondere und persönliche Geschichten vom Landrat hörten.
Beschreibung der Führung als PDF

Wieder in Bonn gab es dann die nächste Jubiläumstour am Donnerstag, den 3.10.2019 um 15:00 h. An dem Feiertag führte uns Carl J. Bachem durch das Historische Vilich. Der Vorsitzende des Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn-Rrh. e.V. kennt den historischen Kern des heutigen Stadtbezirks Beuel wie kein anderer. Er stellte uns die historischen Kleinodien und die aktuelle Situation in einem Rundgang vor. Zum Ausklang waren wir auch noch in das Bürgermeister-Stroof-Haus zu einem Umtrunk eingeladen...
Beschreibung der Führung als PDF

Noch einmal nach Königswinter ging es am Samstag, den 5.10.2019 mit dem Tourismus-Profi Hans-Helmut Schild (Gründungsgeschäftsführer der T&C Bonn/Rhein-Sieg). Mit seinem aktuellen Engagement in Königswinter erläuterte er uns die versteckten Schönheiten und den Tourismus im Wandel der Zeit in Königswinter. Dabei ging es auch um weitere Chancen für den Tourismus in Königswinter.
Beschreibung der Führung als PDF

Mit einem Besuch der Abteilung für Handschriften und frühe Drucke in der Unibibliothek setzten wir am Donnerstag, den 24.10.2019 unser Jubiläumsprogramm fort. Dr. Michael Herkenhoff, Dezernent für Handschriften und Altbestand führte uns in die Schatzkammern der Hauptbibliothek. Denn dort werden unter strengen Regeln Handschriften, Inkunabeln und seltene Drucke aufbewahrt. Bei der Führung wurden auch manche regional- und lokalgeschichtlichen Sammelstücke der Universitätsbestände gezeigt.
Beschreibung der Führung als PDF

Hoch hinaus ging es am Samstag, den 09.11.2019 mit einem Aufstieg auf die Aussichtsplattform des Stadthauses. Hansi Zinn, stadtbekannter Feuerwerker, Bonner Ex-Prinz und Gastronom erläuterte uns bei dieser Jubiläumstour seine Sicht auf die Stadt Bonn und dazu noch einige Geschichten aus seinem Leben als Gastronom.
Beschreibung der Führung als PDF

Wieder zurück in Bonn hatten wir exklusiv die Gelegenheit, das neue, hocheffiziente Heizkraftwerk Nord in der Karlstraße im Bonner Westen zu besichtigen. Das Heizkraftwerk ist das größte Klimaschutzprojekt der Region und wurde von der Landesinitiative KlimaExpo.NRW als besonders vorbildlich ausgezeichnet. Um allen die Gelegenheit zu bieten, an dieser Jubiläumstour teilzunehmen, hatten wir gleich zwei Termine im Programm: Mittwoch, den 09.10.2019 um 17:00 h und Freitag, den 15.11.2019 ebenfalls um 17:00 h.
Beschreibung der Führung als PDF

Am Samstag, den 23.11.2019 freuten wir uns über einen besonderen Rundgang mit Dr. Wolfgang Isenberg, der als langjähriger Leiter der Thomas-Morus-Akademie in Bensberg die Entwicklung der StattReisen-Idee von Anfang an begleitet hat. Er ermöglichte uns einen besonderen Blick auf "Mondorf im Wandel" und nahm uns auf eine Spurensuche nach der historischen und wirtschaftlichen Vergangenheit des Ortes mit. Damit erweitert sich auch unser Blick auf einen Nachbarort, der bisher in unseren Programmen eher selten vorkommt.
Beschreibung der Führung als PDF

Weiter ging's am Mittwoch, den 27.11.2019 um 14:00 h mit Dr. Franz-Josef Talbot, dem ehemaligen Denkmalpfleger der Stadt Bonn. Er stellte uns einige spektakuläre Keller in der Bonner Innenstadt vor und erläuterte dabei auch die besonderen Herausforderungen der Denkmalpflege.
Beschreibung der Führung als PDF

Und dann gab es auch noch ein besonderes Konzert mit unserem Haus-Graphiker Christian Padberg. Der ist zugleich auch Musiker und Sänger und als solcher in Bonn und Umgebung mit seinem Solo-a-cappella-Loop-Programm "Dad's Phonkey" bekannt. Im "Session" spielte er für uns in uriger Musikschuppen-Atmo einen Gig, erstmals zusammen mit dem Bonner Keyboarder Lukas Frings (JoJo Hausband). Fürs Publikum ein mitreißender Trip ins Land der musikalischen Freiheit. Los ging's am Freitag, den 29.11.2019 um 20:00 h im einzig verbliebenen, echten Jazz-Club der Stadt, im "Session" in der Gerhard-von-Are-Straße 4.
Beschreibung des Konzerts als PDF

Dr. Rainer Hutterer gilt als der beste Kenner der Familie Koenig und des Museum Alexander Koenig, das der Sohn des Zuckerbarons Leopold Koenig einst gründete und das bis heute zu den wichtigsten und beliebtesten Museen Bonns gehört. Daher freuten wir uns sehr über einen Museumsrundgang mit Blick hinter die Kulissen des Hauses und auf die Geschichte der Familie Koenig am Samstag, den 07.12.2019 um 11:00 h.
Beschreibung der Führung als PDF

Am Montag, den 16.03.2020 besuchten wir dann den MECK-Modellbau-Club, der eine wahrhaft sehenswerte Anlage im Maßstab Spur 1 in Bonn betreibt (Fachleute wissen, was das bedeutet). Und die riesige Anlage ist tasächlich noch so was wie ein Geheimtipp.

nach oben





 

30.10.2018: StattReisen Bonn verteilt fair gehandelte Bonn-Schokolade
Ab sofort bei jeder offenen StattReisen-Führung als Geschenk

Eine süße Überraschung bietet StattReisen Bonn ab sofort bei jeder offenen Stadtführung. In der Weihnachtszeit gibt es nämlich für jeden Teilnehmer ein fair gehandeltes Bonn-Schokolädchen mit dem Fair-Trade-Siegel von Fairtrade Deutschland. Was bei der Stadtverwaltung nicht funktioniert, hat StattReisen Bonn jetzt selber in die Hand genommen. Gerechter Handel mit den Erzeugerländern und ein fairer Preis gehörten immer schon zum Konzept des nachhaltigen Tourismus, der den StattReisern von jeher ein wichtiges Anliegen ist.

„Dazu haben wir einen Kooperationspartner gefunden, der Bonn-Schokolade nach unseren Wünschen gestaltet und vertreibt“, erläutert Norbert Volpert von StattReisen Bonn. „Mit der kleinen Schokolade bieten wir nicht nur einen süßen Einstieg in unsere Führungen, sondern geben auch einen Anstoß für den eigenen Konsum in unserer Stadt, die wir gerne als Stadt der Nachhaltigkeit sehen würden“, so Volpert.

Die Schoko-Täfelchen werden zunächst in der Weihnachtszeit einschließlich Januar 2019 verteilt. Wer das aber nicht erwarten kann, darf sich gerne schon vorher im StattReisen-Büro eine faire Versuchung abholen. Der Verein, der im kommenden Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert, bietet allein in der jetzt beginnenden Weihnachtszeit mehr als 50 offene Stadterkundungen an. „Da haben wir viele Möglichkeiten, auf die fair gehandelte Schokolade in Bonn hinzuweisen“, heißt es bei den StattReisern.

Programme und Schokolade gibt es im StattReisen-Büro, Infos zu den Touren auch unter www.stattreisen-bonn.de.

nach oben

 

StattReisen Berlin seit 35 Jahre unterwegs
Wir gratulieren unseren KollegInnen zu einem stolzen Jubiläum

Mit einem beachtenswerten Jubiläumsprogramm geht StattReisen Berlin in die neue Saison. Seit 35 Jahren kann man die Geschichte und Gegenwart Berlins in besonderer Weise entdecken. Und wir aus Bonn gratulieren dazu recht herzlich. Auch wenn das Verhältnis von Berlin und Bonn seit der Hauptstadtentscheidung durch eine gewisse Rivalität geprägt ist, erwähnen wir doch freimütig, daß die StattReisen-Idee in Berlin geboren und entwickelt worden ist. Und damit auch eine ganz neue Form des Städtetourismus!

Zum Jubiläum im März 2018 gibt es die Möglichkeit, am 17. und 18. März an 35 verschiedenen Stadtrundgängen teilzunehmen. Die Teilnahme an den Rundgängen ist kostenlos, die StattReiser in Berlin freuen sich aber über eine Spende zugunsten einer Einrichtung, die die Entwicklung von Mädchen und jungen Frauen besonders fördert: die Schilleria in Neukölln.

Wir wünschen viel Spaß und weiterhin viel Erfolg.

Gruppenanmeldung

nach oben

 

26.1.2018 Das StattReisen-Büro ist umgezogen!
Seit Januar 2018 sind wir in neuen Räumen in der Herwarthstraße 11.

Luftlinie ist das neue Büro nur ein paar hundert Meter vom alten entfernt, aber es war trotzdem ein großes Stück Arbeit. Nun ist es geschafft und wir freuen uns auf das neue Jahr. Mit dem Büro in der Herwarthstraße 11 sind wir weiterhin mitten in der Innenstadt und unmittelbar am Hauptbahnhof. Wir haben dort eine Bürogemeinschaft gefunden und sind herzlich aufgenommen worden. Wir freuen uns, FreundInnen, Gäste und Interessierte in unseren Räumen zu empfangen. Weiterhin kann man hier Beratung bekommen, Tickets kaufen oder Gruppenführungen buchen.

Und da auch das Telefon wieder funktioniert, freuen wir uns über jeden Anruf und (fast) jede Mail. Kurz nach Karneval gehts dann auch wieder los mit dem neuen Programm und neuen Touren.

Gruppenanmeldung

nach oben

 

06.11.2017: StattReisen stellt Ergebnisse aus Tannenbusch vor
Qualifizierung schließt mit einer öffentlichen Präsentation ab

In einer öffentlichen Präsentation stellen die Teilnehmer der neuen Qualifizierung zum Stadtführer die Ergebnisse des aktuellen Kurses vor. Seit September hatten sich die Teilnehmer des jüngsten Kurses mit den Anforderungen an eine gute Stadtführung beschäftigt und dabei exemplarisch den Stadtteil Tannenbusch erkundet.

Zu den Stationen gehörten, ausgehend vom Ursprung der Bebauung rund um die Pauluskirche, auch das Orth-Haus, die Düne und das neue Studentenwohnheim in Neu-Tannenbusch. Daher laden wir ein zur Präsentation der Ergebnisse am kommenden
Sonntag, den 12. November um 12:00 h
zu einem Rundgang durch Alt- und Neu-Tannenbusch.
Der Rundgang beginnt vor der Pauluskirche am Paulusplatz 16.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Gruppenanmeldung

nach oben



© 24. April 2018 nadja.nitsche
Design by Achim Müller
Impressum