Logo

Die historische Stadtrevue (Stadtführung)

 
Startseite
Programm 2016
Das Programm 2016 zum Durchblättern (extern)
Spezielle Touren
Termine 2016
Aktuell / Presse
 
Stadtführungen
    Deutschsprachige Führungen
    Guided tours in English
 
Theatertouren / Spezialtouren
    Brauereien und Bierkultur in Bonn
    Schöne neue Warenwelt
    Spionage in Bonn
    Die Historische Stadtrevue
    ... als Weihnachtsspecial
    Mit dem Nachtwächter durch Bonn
 
Unsere Sonderprogramme
    Kochen auf Rheinisch
    Bonn for Beginners
    Radtouren
    Die Rheinische Butterfahrt
    Umlandtouren
    Schulprogramme
    Das Weltstadtspiel
    Vorträge
    Bahnhofstour
    Bonner Friedhöfe
 
Stadtführer werden
(Ausbildungskurse)

 
StattReisen in anderen Städten
 
Kontakt
 
Konditionen / Buchung
 
E-Post info@stattreisen-bonn.de
 
Impressum

unser Büro:
Maximilianstraße 28d, 53111 Bonn



als Stadtführung zu Originalschauplätzen
 

als Weihnachtsspecial mit 3-Gänge-Menü
 
Masken

2000 Jahre Bonn in einem einzigartigen Schauspiel

Was verbindet die Ubier am Rheinufer, Konrad von Hochstaden und den frankophilen Revolutionär des Jahres 1923 miteinander? Sie alle waren Bonner oder prägten doch die Geschichte der Stadt bis auf den heutigen Tag. Und was ist mit Clemens August, Beethoven und den Leitfiguren der Bonner Republik?

Auf dieser historischen Stadtrevue lassen Schauspieler und Musiker die Gestalten der Bonner Geschichte lebendig werden.

Ubierin

Wir schreiben das Jahr 83 n.Chr. Ganz Gallien ist besetzt. Ja,...ganz Gallien. Und auch Bonn, wo sich eine ganze Legion eingenistet hat. Und vor ihren Toren liegt die Ubiersiedlung, die alles feilbietet, was in der Garnison gebraucht wird...

Konrad von Hochstaden

Was für ein Geschenk! Der Kölner Kurfürst schenkt 1244 den Bürgern der Stadt Bonn das Recht, eine Stadtmauer zu erbauen. Und sage bloß keiner, er habe schon geahnt, daß sich sein Nachfolger bald selber dahinter verschanzen müsse. Eine Herausforderung für jeden Baumeister!

Clemens August

Clemens August war ein Fürst mit vielen Widersprüchen. Er liebte die Feste bis spät in die Nacht, legte aber großen Wert auf die Morgenandacht. Er hatte große Straßenpläne vor Augen, endete damit aber schon vor der Haustür. Er eiferte seinem Vorbild Ludwig XIV nach und prägte das Stadtbild bis heute.

Ludwig van Beethoven

Einem Bürgerlichen ein Denkmal zu setzen! Auf diese Idee muß man erst mal kommen! Auch wenn dieser van Beethoven heißt und ein Superstar geworden ist - nachdem er Bonn verlassen hat. Ein Wagnis und ein Riesenprojekt zugleich. Kaum auszudenken, wenn bei der Einweihung irgendetwas schiefgeht.

Revolution!

"Los von Berlin", hieß es 1923 und es wäre so schön geworden in der eigenen Republik am Rhein, wenn, ...ja, ...wenn nicht die eigenen Leute auf halber Strecke den Mut verloren hätten und wenn nicht die Feuerwehr...und die Inflation... und die Franzosen ... und überhaupt...

Helmut Kohl

Vergessen Sie alles, was bisher war. Jetzt kommt die geistig-moralische Wende. Schluß mit Heuchelei und Wählerbetrug, Schluß mit Unmoral im Kanzleramt, Schluß mit Schwarzgeld und Bestechung! Oder etwa nicht?

Niemandem wird es schlechter gehen, vielen wird es besser gehen nach dieser Tour!





Treffpunkt:
Akademisches Kunstmuseum, Hofgartenseite
Dauer: ca. 2h

Beitrag:
19,-/16,-
Gruppenpreise:
auf Anfrage

Für diese Tour ist eine Anmeldung erforderlich.

Revolution

Die Historische Stadtrevue als Stadtführung zu Originalschauplätzen

  • So. 08.05.2016 14:00
  • Sa. 18.06.2016 19:00
  • So. 04.09.2016 11:00


Treffpunkt: Akademisches Kunstmuseum, Hofgartenseite
Dauer: ca. 2h

Beitrag: 19,-/16,-
Gruppenpreise: auf Anfrage

Für diese Tour ist eine Anmeldung erforderlich.



Für diese Tour ist eine Anmeldung
auch für Einzelteilnehmer nötig

Gruppenanmeldung

nach oben



© 22. Mai 2016 nadja.nitsche
Design by Achim Müller
Impressum